Taktile Sensorik

Tastsinn für Roboter

Im Automationsumfeld kommt der taktilen Sensorik – insbesondere 6-dimensionalen Kraft-Drehmomentsensoren – eine besondere Bedeutung zu. Sie stellen quasi den Tastsinn von Robotern und Bewegungssystemen dar.

AMS liefert in diesem Bereich Komponenten, wie Kraft-Drehmomentsensoren und zugehörige Datenerfassungssysteme, sowie komplette Systemlösungen.

Für die Umsetzung von anspruchsvollen Handlings- und Roboterapplikationen gibt es vorkonfigurierte Softwaremodule für gängige Robotersteuerungen, die eine leistungsfähige Bewegungsanpassung auf der Basis der Daten eines Kraft-Drehmomentsensors in Echtzeit ermöglichen.

Mensch-Roboter Kollaboration (MRK)

Aktuelle Aktivitäten befassen sich mit der Weiterentwicklung im Hinblick auf funktional sichere Kraft-Drehmomentsensorik, um die Einsatzbereiche auf Mensch-Roboter-Kooperations-Anwendungen auszudehnen.

Kraft-Drehmomentsensoren in der Prüftechnik

Robotersysteme mit 6-dimensionaler Kraft-Drehmomentsensorik sind für Prüfaufgaben besonders geeignet, da sie die interagierenden Kräfte in allen Freiheitsgraden direkt erfassen, auswerten und
archivieren. Sie ermöglichen unmittelbare Ausführung haptischer Prüfungen, beispielsweise bezüglich des Schaltverhaltens von Schaltern.
Durch die hohe Flexibilität der Bewegungen und Messdatenerfassungen von Roboter und 6D-Kraft-Drehmoment-Sensorik sind standardisierte Lösungen und kurze Rüstzeiten bei Variantenwechsel möglich.
Die direkte Rückkopplung der Sensordaten in die Bewegungsausführung ermöglicht die Ausführung leistungsfähiger Montageprozesse – auch von empfindlichen – Bauteilen.